Solide Leistungen beim Bezirksranglistenturnier

Badmintonspieler/innen bestätigen Leistungen

Zum letzten Bezirksranglistenturnier der Saison 2018/19 fuhren die Badmintonjugendlichen des TV Bad Mergentheim in die neu renovierte Sporthalle des BV Esslingen.

Tiana Ghorra und Karalina Klein starteten bei den Mädchen U 13 und ließen sich gleich zu Beginn des Turniers von den höher gesetzten und körperlich überlegeneren Badmintonspielerinnen einschüchtern, obwohl sie ihren Gegnerinnen sehr wohl Paroli bieten konnten. So blieben zwei wichtige Siege auf der Strecke.

Tiana fand danach nicht zu ihrer gewohnten Spielstärke zurück und wurde Siebte. Besser machte es Karalina, die alle folgenden Spiele hart umkämpft in drei Sätzen gewann und Platz Fünf erreichte.

Regina Klein hatte die faustdicke Überraschung in der Kategorie U 17 auf dem Schläger, als sie die deutlich höher platzierte Gegnerin aus Gerlingen im dritten Satz an den Rand einer Niederlage brachte. Danach siegte sie in allen weiteren Partien und belegte den undankbaren 9. Rang.

In der gleichen Altersklasse traten für die Badmintonabteilung des TV Bad Mergentheim Paul Rückert und Julian Welz an. Paul zeigte an diesem Turniertag schwankende Leistungen und erreichte mit zwei Siegen und zwei Niederlagen Platz 11. Julian spielte seine individuelle Klasse und seine langjährige Turniererfahrung in der ersten Runde aus. Leider konnte er dieses Niveau nicht halten und musste sich im folgenden Badmintonspiel geschlagen geben. Nach zwei weiteren Siegen belegte er Rang 5.

Hobby-Mannschaft gewinnt gegen den TSV Blaufelden

Gegen den TSV Blaufelden dominierten die TV Badminton-Cracks das Duell von Anfang an und nahmen am Ende beim 6:2 Erfolg beide Punkte mit nach Hause.

Erfreulicherweise stand Simone Frey nach langer Wettkampfpause zum ersten Mal in dieser Saison für die Kurstädter im Aufgebot. Gewohnt sicher gewann sie ihr Einzel und zusammen mit Alina Bauer auch das Damendoppel.

Im zweiten Herrendoppel punkteten Jens Hackmann und Franz Wakan, das erste Herrendoppel holte sich der Gastgeber. Mit einer 3:1 Führung starteten die TVler nun in die drei Herreneinzel Spiele. Jens Hackmann hatte bei seinem deutlichen Zwei-Satz-Sieg wenig Mühe, doch sowohl Phillip Brenner als auch Franz Wakan mussten in ihren Matches in den Entscheidungssatz. Dank seiner besseren Kondition behielt Phillip Brenner am Ende die Oberhand. Franz Wakan stellte im dritten Satz die Taktik um, was sich als gold richtig herausstellte.

Bei acht zu spielenden Partien und einer 6:1 Führung war die Begegnung entschieden. Das abschließende Mixed gewann der Gastgeber aus Blaufelden zum 6:2 Endstand für Bad Mergentheim.

Überraschende Ergebnisse für Badmintonmannschaft

TV Bad Mergentheim auswärts mit Licht und Schatten

Zum letzten Auswärtsspiel der Hinrunde der Landesliga Neckar/ Hohenlohe reisten die Badmintonspieler/innen der 1. Mannschaft des TV Bad Mergentheim nach Fellbach und Bietigheim.

Da man in den letzten beiden Begegnungen gegen den SV Fellbach empfindliche Niederlagen einstecken musste, hoffte man auf bessere Ergebnisse und wäre auch mit einem Unentschieden gegen den Tabellenersten zufrieden gewesen. Umso stärker ist die Mannschaftsleistung und –Moral zu bewerten, da man nach dem 1. Herrendoppel Rein/ Gabriel und dem Damendoppel Maier/ Beiersdorf auch noch 0:2 zurück lag. Nachdem das Dameneinzel auch noch überraschend an den Gastgeber ging, hätte man der Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim keine Chance mehr eingeräumt. Doch was dann folgte, glich einer Sensation. Alle weiteren Matches gewann die erstarkte Mannschaft aus Bad Mergentheim zum 5:3 Endstand. Erfolgreich waren im 2. Herrendoppel die beiden Youngsters Timo Reiß und Philipp Seeber, Martin Rein im 1. Herreneinzel,  Alexander Gabriel im 2. Herreneinzel, Timo Reiß im 3. Herreneinzel und zum ersten Mal das Mixed Maier/ Seeber.

  • 2018 4.spieltag_01
  • 2018 4.spieltag_02
  • 2018 4.spieltag_03

Voller Euphorie und Tatendrang wollte man im Abendspiel auch gegen den Tabellenzweiten BG Bietigheim/ Kleiningersheim  die Punkte mit ins Taubertal nehmen. Nix war’s. Ein Spiel nach dem anderen ging verloren und von der guten Stimmung aus dem vorherigen Sieg blieb bei der 2:6 Niederlage nichts mehr übrig. Lediglich Timo Reiß und Jenny Beiersdorf hielten in ihren Einzeln die Fahne des TV Bad Mergentheim hoch.

Jetzt gilt es die Wunden zu lecken und für die Rückrunde die richtigen Trainingseinheiten zu absolvieren, denn Tabellenplatz Drei lässt für die 1. Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim um Mannschaftsführer Thomas Beiersdorf noch alle Optionen offen.

Badminton-Mannschaft zum Jahresende erfolgreich

Die Hobby Badminton Mannschaft des TV Bad Mergentheim hat das Jahr 2018 mit einem Erfolg gegen den TSV Niederstellten abgeschlossen. Alle Herrenspiele gingen beim 5:3 Sieg an die Badstädter.

Spielleiter Stephan Funk konnte zum ersten Mal in der Saison die Bestbesetzung aufstellen, was sich gleich zu Beginn in den Herrendoppeln auszahlte. Sowohl Franz Wakan und Jens Hackmann sowie Andreas Herz und Christof Old konnten ihre Gegner in zwei Sätzen in Schach halten. Das Damendoppel sicherten sich die Gäste und so ging es mit einer 2:1 Führung über zu den Einzelpartien. Die TV Herren erwischten einen ganz starken Tag und bauten die Führung aus. Phillip Brenner, Jens Hackmann und Sebastian Schuh gewannen sämtliche Herreneinzel Partien. Beim zwischenzeitlichen 5:1 Stand war die Begegnung praktisch entschieden. Der TSV Niederstetten gewann zwar noch das Dameneinzel und gemischte Doppel, was aber am Erfolg der TVler nichts mehr ändern konnte.

Philipp Seeber gewinnt Doppelkonkurrenz

Zweite Bezirksrangliste der Jugendlichen in Salach

Beim 2. Bezirksranglistenturnier in Salach traten fünf jugendliche Badmintonspieler/innen des TV Bad Mergentheim sowohl in der Einzel-  als auch in der Doppelkonkurrenz an.

Karalina Klein startete im Einzel bei den Mädchen U 13 und bestätigte ihre positiven Trainingseindrücke und bestand auch gegen körperlich deutlich überlegene Gegnerinnen. Zwei ihrer drei Spiele konnte sie für sich entscheiden und belegte Rang Fünf.

  • 2018 2.bez_salach_01
  • 2018 2.bez_salach_02

Julian Welz und Paul Rückert spielten sowohl in der Einzel – als auch in der Doppeldisziplin in der Kategorie Jungen U 17. Paul musste sich für das Hauptfeld qualifizieren, was ihm souverän gelang. Im weiteren Verlauf des Badmintonturniers zeigte er seine kämpferischen Qualitäten und leistete auch gegen höher gesetzte Gegner deutliche Gegenwehr. Leider erreichte er nur Platz Elf. Julian Welz gelang dies deutlich besser. Dabei fehlte ihm leider in den entscheidenden Momenten oftmals die nötige Coolness, um noch einen besseren Rang als den fünften zu erreichen. Zusammen waren sie ein Albtraum für ihre Gegner. Doch im Halbfinale mussten sie die Segel streichen und wurden im Endklassement Dritter.

Timo Zieminski gelang es erneut nicht,  sich in der Jungenkategorie U 19 auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren und fand so weder zu Form noch zu seiner Spielstärke. Deshalb erreichte er den achten Platz. Mit seinem neuen Partner Tom Laukemann (TSV Künzelsau) hatte er im Doppel noch deutliche Abstimmungsschwierigkeiten und so erlangten sie lediglich Rang Fünf. Philipp Seeber war  bei diesem Badmintonturnier in guter Form, kam aber mit einer Niederlage gegen seinen Dauerrivalen erneut nicht über den fünften Platz in der Einzeldisziplin hinaus. In der Doppelkonkurrenz bildete er mit seinem Partner Lasse Lenzing (SG Schorndorf) ein Traumdoppel. Die beiden Badmintonspieler dominierten die Doppelkonkurrenz nach Belieben und wurden hoch verdient Erster.