Gelungener Start in die Rückrunde

Beide Badmintonmannschaften des TV MGH siegen

Zum Rückrundenstart in den Baden-Württembergischen Badmintonligen empfingen die beiden Badmintonmannschaften des TV Bad Mergentheim ihre ersten Gegner zum Heimspiel in der Kopernikushalle. Die Erste hatte es in der Bezirksliga Hohenlohe mit den Spielern und Spielerinnen vom TV Boxberg zu tun; die zweite Badmintonmannschaft musste in der Kreisliga Hohenlohe/ Tauber gegen die zweite Garnitur vom TSV Künzelsau antreten.

Eine erwartete klare Partie wurde die Begegnung des TV MGH I gegen Boxberg; spielte doch der Tabellenerste gegen den Tabellenletzten. Alle Spiele wurden souverän gewonnen: Die beiden Herrendoppel und das Damendoppel, sowie Alexander Gabriel, Felix Henninger, Thomas Bergold und Jenny Beiersdorf in ihren Einzeln. Und auch das Mixed Monika Kindermann/ Thomas Beiersdorf trug mit einem Punkt zum 8:0 Endstand bei.

Im Duell der zweiten Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim gegen die Sportler und Sportlerinnen aus Künzelsau wurden viel knappe Spiele erwartet. Deshalb war das eindeutige 7:1 Endergebnis eine kleine Überraschung. Nur das erste Herrendoppel musste sein Spiel an den TSV Künzelsau abgeben; alle anderen Punkte gingen auf das Konto der Kurstädter. Dabei siegten Timo Reiß und Philipp Seeber im Herrendoppel, Sabine Bieber, Neuzugang Viktor Gavrilov, Alexander Becker und Bastian Welz in den Einzeldisziplinen, sowie das Damendoppel und das Mixed mit Theresa Blume.

Am kommenden Wochenende müssen beide Badmintonmannschaften des TV Bad Mergentheim zu ihren ersten Auswärtsspielen der Rückrunde antreten, und da wird sich zeigen, wie gut die Form der beiden Tabellen führenden Mannschaften ist.

Doppelte Herbstmeisterschaft

MGH 1 und 2 gehen als Tabellenführer in die Winterpause

Die beiden Badmintonschaften des TV Bad Mergentheim empfingen zu ihren letzte Heimspielen der Hinrunde die Sportler der Mannschaften 1 bis 4 der Spielgemeinschaft Schwäbisch Hall/ Gnadental.

Aufgrund von Personalmangel verichtete die 2. Mannschaft aus Schwäbisch Hall in der Bezirksliga Hohenlohe auf das Duell gegen MGH 1 und verlor so kampflos mit 0:8. Für das Abendspiel gegen die SG Schwäbisch Hall/ Gnadental 1 erwartete die 1. Garnitur aus Bad Mergnetheim ein heiß umkämpftes und enges Match, ging es doch immerhin gegen den Absteiger aus der Landesliga. Aber auch hier zeigten die Badmintonspieler und -spielerinnen aus der Kurstadt viel Ehrgeiz, Einsatzbereitschaft und Kampfeswillen und konnten alle Spiele für sich entscheiden und siegten mit 8:0. Damit ist die 1. Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheím mit großem Vorsprung Herbstmeister in der Bezirksliga Hohenlohe. Zum grandiosen Vorrundenerfolg trugen bei: Jenny Beiersdorf, Monika Kindermann, Alexander Gabriel, Felix Henninger, Thomas Bergold und Mannschaftsführer Thomas Beiersdorf.

Auch die junge 2. Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim, die in der laufenden Saison schon für viele Überraschungen gesorgt hatte, zeigte an diesem Spieltag wieder hervorragende Leistungen und besiegte die Sportler der 4. Mannschaft aus SHA/Gnadental souverän mit 8:0. Im Abendspiel gegen die 3. Mannschaft wurde es dagegen eng: Nach den Siegen des Damendoppels Blume/Bieber, des 1. Herrendoppels Reiß/Seeber und der Niederlage des 2. Herrendoppels Welz/Morgus wurde es spannend. Sabine Bieber im Dameneinzel und Timo Reiß im Herreneinzel trugen weitere Punkte bei, aber Bastian Welz im Herreneinzel und das Mixed Thersa Blume/Philipp Seeber verloren und so musste beim Stand von 4:3 für den TV MGH 2 der fünfte Punkt für den Gesamtsieg durch Leonid Morgus im 3. Herreneinzel erzielt werden. Er gewann und bescherte der 2. Mannschaft in der Kreisliga Tauber/Hohenlohe die Herbstmeisterschaft.

Nach dem Erringen der Herbstmeisterschaft und der verdienten Winterpause starten die zwei Badmintonmannschaften des TV Bad Mergentheim im Januar ehrgeizig in die Rückrunde und beide Mannschaftsführer erhoffen sich auch weiterhin erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Spiele.

Doppelte Tabellenführung

Alle Heimspiele gewonnen

Beim ersten Heimspieltag empfing die erste Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim in der Bezirksliga Hohenlohe die Gäste aus Wertheim I und Walldürn; die zweite Garnitur spielte in der Kreisliga /TauberHohenlohe gegen Wertheim II und Untermünkheim. Und es war ein rundum erfolgreicher Tag: Alle Partien wurden gewonnen und beide Teams sind nun Tabellenführer in ihrer Liga.

Die erste Mannschaft um Kapitän Thomas Beiersdorf hatte mit ihren Gegnern vom TV Wertheim I keine Mühe und durch Siege des Damendoppels Kindermann/ Beiersdorf, der Herrendoppel Gabriel/ Henninger und Beiersdorf/ Bergold, Jenny Beiersdorf im Dameneinzel; Alexander Gabriel, Felix Henninger und Thomas Bergold im Herreneinzel 1, 2 und 3 und zum Schluss mit dem Sieg von Monika Kindermann/ Thomas Beiersdorf im Mixed konnte schnell der 8:0 Endstand hergestellt werden.

Ebenso erging es im Abendspiel dem Gegner SpG Walldürn. Auch hier waren die Badmintonspieler und -spielerinnen des TV Bad Mergentheim deutlich überlegen und gewannen mühelos mit 8:0 und sind nun mit drei Siegen und 24:0 Punkten unangefochten Tabellenführer der Bezirksliga Hohenlohe.

Auch die zweite Mannschaft der TV Bad Mergentheim ist weiter auf Erfolgskurs. Das neu formierte junge Team zeigte gegen den TV Wertheim II gute Leistungen und siegte deutlich mit 7:1.

Im Abendspiel gegen die TuRa Untermünkheim wurde es allerdings knapper: Nach dem Verlust des 1. Herrendoppels Becker/ Morgus und des Damendoppels Blume/ Bieber bei einem Sieg des 2. Herrendoppels Seeber/ Reiß lag der TV MGH II schon 1:2 zurück. Aber durch deutliche Siege von Timo Reiß im 2. Herreneinzel und der Mixedformation Theresa Blume/ Philipp Seeber gingen die Badmintonspieler aus MGH mit 3:2 in Führung, bevor es Alex Becker durch seinen Verlust im 1. Herreneinzel wieder spannend machte. Doch Leonid Morgus im 3. Herreneinzel und Sabine Bieber im Dameneinzel zeigten Nervenstärke und Siegeswillen und fuhren die Punkte für Bad Mergentheim II zum 5:3 Endstand ein. Damit ist auch die 2. Garnitur der Badmintonabteilung des TV Bad Mergentheim Tabellenführer; in der Kreisliga Tauber/Hohenlohe.

Bad Mergentheim bleibt Tabellenführer

Badmintonmannschaft besiegt Tauberbischofsheim

Am 4. Spieltag der Bezirksliga Hohenlohe mussten die Spielerinnen und Spieler der 1. Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim zum Auswärtsspiel zu ihren "Rivalen" nach Tauberbischofsheim reisen, um dort zuerst gegen die zweite und am Abend gegen die erste Garnitur des Gastgebers anzutreten.

Die Partien gegen den TSV TBB 2 gestalteten sich als eindeutige und schnelle Angelegenheit für den Gast aus MGH 1: Damendoppel; Herrendoppel 1 und 2; Herreneinzel 1, 2 und 3; Dameneinzel sowie das Mixed gingen klar an die 1. Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim. Beim deutlichen 8:0 Endstand konnten die Tauberaner keinen einzigen Satz für sich entscheiden.

Das Abendspiel gegen die erste Mannschaft des TSV Tauberbischofsheim war eindeutig spannender, abwechslungsreicher und hart umkämpft: Fast alle Spiele wurden erst im 3. Satz oder sehr knapp entschieden; aber die Gäste vom TV Bad Mergentheim zeigten mehr Kämpferherz und Kondition und konnten mit einem 7:1 Endergebnis sehr zufrieden den Heimweg antreten. Damit führen die Badmintonspieler und -spielerinnen aus MGH souverän die Tabelle der Bezirksliga Hohenlohe mit 10:0 Punkten und 39:1 Spielen an.

Für die erfolgreiche 1. Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim spielten: Jenny Beiersdorf, Monika Kindermann, Alexander Gabriel, Thomas Beiersdorf, Felix Henninger und Thomas Bergold.

Beste Platzierung durch Timo Reiß

Badmintonjugendliche spielten Baden-Württembergische Rangliste

Zum Badminton-Ranglistenturnier auf Baden-Württembergischer Ebene traten drei Jugendspieler des TV Bad Mergentheim, die in der vergangenen Saison mit ihren aktiven Mannschaften den Aufstieg feiern konnten, in Dossenheim in der Einzelkonkurrenz an.

Philipp Seeber konnte an die guten Leistungen der vergangenen Ranglistenturniere in der Kategorie Jungen U17 nicht anknüpfen und musste schon in der Vorrunde die Segel streichen. Mit Rang 22 war er in keinster Weise zufrieden.

Jenny Beiersdorf startete bei den Mädchen U19 und traf gleich in der ersten Runde auf ihre Dauerrivalin aus Illingen, gegen die sie erneut unglücklich in zwei knappen Sätzen verlor. Ebenso erging es ihr in Runde zwei. Danach gewann sie alle Badmintonspiele souverän und belegte den 13. Platz.

Timo Reiß wusste in der Altersklasse Jungen U19 zu überraschen: Verlor er noch denkbar knapp sein Auftaktmatch, steigerte er sich danach und siegte in  allen folgenden Begegnungen. Der Lohn war der verdiente 9. Rang.