Alle Spieler des TV MGH qualifiziert

Details

Alle Spieler des TV MGH qualifiziert

3. Bezirksranglistenturnier ermöglicht Teilnahme an BW Rangliste

 

Für die die Badmintonjugendlichen des TV Bad Mergentheim bestand beim 3. Bezirks-ranglistenturnier in Esslingen neben der Einzelkonkurrenz auch die Möglichkeit Mixed zu spielen.

Die jüngste Teilnehmerin des TV MGH, Viola Reiß, erreichte bei den Mädchen U13 einen für sie hervorragenden 6. Platz.

In der höheren Kategorie überzeugte Lisa Beiersdorf durch ihre vorzügliche Schlagtechnik und kam bis ins Halbfinale, das sie leider gegen die spätere Siegerin verlor und den 4. Rang belegte.

Paul Rückert profitierte in der Spielklasse Jungen U15 vom Fehlen zahlreicher Favoriten, nutzte seine Chancen und wurde Sechster.

In der Kategorie Jungen U17 kam es erneut zu vereinsinternen Duellen: Dabei schlug Timo Reiß zuerst Bastian Welz, um danach auch seinen Trainingskollegen Philipp Seeber zu besiegen. Bastian Welz belegte Platz 7, Philipp Seeber Rang 6 und Timo Reiß wurde Fünfter.

Die beiden Vetreter des TV Bad Mergentheim in der Spielklasse U19 waren Jenny Beiersdorf bei den Mädchen und Thomas Bergold bei den Jungen. Jenny spielte ein gutes Badmintonturnier und erreichte ebenso wie Thomas Bergold Platz 5. Gemeinsam starteten sie im Mixed und kamen bis ins Finale. Nach einem langen Turniertag konnten sie leider ihre Gegner in diesem letzten Spiel nicht bezwingen, waren aber mit der unerwarteten Silbermedaille mehr als zufrieden.

Mit diesen Ergebnissen aus den drei Bezirksranglistenturnieren sind alle Badmintonspieler/innen des TV Bad Mergentheim für die Baden-Württembergische Ranglistenturniere qualifiziert.

8.Spieltag 2015 / 2016

Details

Überzeugende Siege zum Saisonfinale

Bad Mergentheims 1. Badmintonmannschaft wird Tabellenzweiter

Zum Saisonfinale und den letzten beiden Heimspielen empfing die 1. Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim die Sportler aus Boxberg und die zweite Garnitur aus Schwäbisch Hall/Gnadental. Gegen Boxberg wäre alles andere als ein deutlicher Sieg eine Enttäuschung gewesen. Und so war das 7:1 Endergebnis für die Kurstädter mit Siegen in beiden Herrendoppeln, im Damendoppel und -einzel, im 2. und 3. Herreneinzel und im Mixed eine ganz klare Sache. Nur Felix Henninger traf im 1. Herreneinzel auf einen starken Gegner und musste sich in einem hochdramatischen und kämpferischen Laufduell denkbar knapp mit 21:23, 21:19 und 19:21 geschlagen geben.

In der Abendbegegnung hatten es die Badmintonspieler des TV Bad Mergentheim mit der 2. Mannschaft der Spielgemeinschaft Gnadental/Schwäbisch Hall zu tun. Auch hier lautete das Endergebnis 7:1 für die Sportler aus der Kurstadt. Dabei wurden alle Spiele erneut ohne Satzverlust gewonnen; nur Franz Wakan musste sich im 3. Herreneinzel seinem Gegner beugen.

Damit beendete die 1. Badmintonmannschaft des TV MGH die Saison in der Bezirksliga Hohenlohe mit einem beachtenswerten 2. Tabellenplatz; mussten doch die Sportler um Mannschaftsführer Thomas Beiersdorf gerade in der Rückrunde sehr oft ersatzgeschwächt antreten und konnten so in das Titelrennen um den Aufstieg in die Landesliga nicht mehr eingreifen. Besonders bemerkenswert ist das Einzelergebnis der Jugendspielerin Jenny Beiersdorf in ihrer zweiten Saison bei den Aktiven: Sie gewann alle ihre 14 Spiele im Dameneinzel und auch im Damendoppel musste sie nur eine einzige Niederlage hinnehmen.

Für die 1. Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim spielten: Jenny Beiersdorf, Monika Kindermann, Thomas Beiersdorf, Thomas Bergold, Felix Henninger und Franz Wakan.

5.+ 6.Spieltag 2015 / 2016

Details

Start in Rückrunde mit Licht und Schatten

Siege gegen TBB – nur Unentschieden gegen Wertheim

Die 1.Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim reiste mit Aufstiegsvisionen zum Rückrundenstart nach Wertheim. Leider zeigten einige Herren eine leichte Formkrise und so konnten wichtige Punkte nicht erspielt werden, und mit dem 4:4 Unentschieden waren die Kurstädter nicht zufrieden. Dabei verloren das 1.Herrendoppel Beiersdorf/Bergold und Alexander Becker im 2.Herreneinzel ihre Spiele unglücklich im 3.Satz. Auch das bis dahin ungeschlagene Damendoppel Beiersdorf/Kindermann und Felix Henninger im 1.Herreneinzel mussten eine Niederlage einstecken. Punkte für die Badmintonabteilung des TV Bad Mergentheim steuerten das 2.Herrendoppel Henninger/Becker, Jenny Beiersdorf im Dameneinzel, Thomas Bergold im 3.Herreneinzel und das Mixed Kindermann/Beiersdorf bei.

Gegen die beiden Mannschaften des TSV Tauberbischofsheim fielen die Ergebnisse sehr deutlich aus: Beim 8:0 gegen TBB II gab die 1.Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim nicht einmal einen einzigen Satz ab.

Die Partie gegen die "Erste" aus "Tauber" versprach spannender zu werden. Aber auch hier waren die Badmintonspieler aus MGH deutlich überlegen und beim 7:1 Endstand gab es nur im Damendoppel Beiersdorf/Kindermann, bei Felix Henninger im 1.Herreneinzel und bei Leonid Morgus im 3.Herreneinzel spannende Momente und knappe Ergebnisse.

Damit bleibt der TV Bad Mergentheim auf Tabellenplatz 2 der Bezirksliga Hohenlohe, kann jedoch aus eigener Kraft nicht mehr Meister werden.

Für die 1.Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim spielten: Jenny Beiersdorf, Monika Kindermann, Alexander Becker, Thomas Beiersdorf, Thomas Bergold, Felix Henninger und Leonid Morgus.

7.Spieltag 2015 / 2016

Details

Aufstieg in Künzelsau verspielt

Letzte Auswärtsspiele für 1. Badmintonmannschaft

Zu ihren letzten beiden Auswärtsspielen in der Bezirksliga Hohenlohe reiste die 1. Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim zum Tabellenersten nach Künzelsau und danach zur SpG Walldürn.

In Künzelsau ging es im Spitzenspiel um den möglichen Aufstieg in die Landesliga. Leider trat der TV MGH durch das Fehlen von zwei Leistungsträgern stark ersatzgeschwächt an und kam über eine 3:5 Niederlage nicht hinaus. Dabei verloren das 1. Herrendoppel Beiersdorf/Henninger und das neu formierte "Routinierdoppel" Ehrmann/Wakan sehr unglücklich. Die Punkte für den TV Bad Mergentheim holten erneut die Damen: Beiersdorf/Kindermann im Damendoppel; Jenny Beiersdorf, die in der laufenden Saison immer noch ungeschlagen ist, im Dameneinzel und Monika Kindermann zusammen mit Thomas Beiersdorf im Mixed. Damit ist dem TSV Künzelsau der Aufstieg in die Landesliga nicht mehr zu nehmen.

Für das anschließende Abendspiel in Walldürn hatte sich die 1. Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim zumindest ein Unentschieden ausgerechnet. Obwohl sich viele Spiele knapp und spannend gestalteten, gingen die Badmintonsportler aus der Kurstadt in beiden Herrendoppeln, im Damendoppel, in allen drei Herreneinzeln, im Mixed und im Dameneinzel als Sieger vom Platz und siegten somit souverän mit 8:0. Dabei spielten für MGH I folgende Spieler/innen: Jenny Beiersdorf, Monika Kindermann, Thomas Beiersdorf, Harald Ehrmann, Felix Henninger und Franz Wakan.

Lisa Beiersdorf zweifache Siegerin

Details

Lisa Beiersdorf zweifache Siegerin

Badmintonspieler des TV Bad Mergentheim verbessern ihre Platzierungen

Beim 2. Bezirksranglistenturnier für Schüler und Jugendliche in Salach wurde an zwei Tagen sowohl die Einzel- als auch die Doppeldisziplin ausgespielt.

Die beiden Badmintonspieler in der Altersklasse, Paul Rückert und Julian Welz, spielten im Einzel ein gewohnt gutes Turnier mit Platz 7 und 4. Allerdings verletzte sich Julian, so dass eine noch bessere Platzierung im Einzel nicht mehr möglich war und er sogar auf das Doppel mit Paul verzichten musste. Paul Rückert belegte mit seinem "Ersatzmann" aus Salach im Doppel Rang 4.

  • 2016_2_BEZ_RLT_01
  • 2016_2_BEZ_RLT_02
  • 2016_2_BEZ_RLT_03
  • 2016_2_BEZ_RLT_04
  • 2016_2_BEZ_RLT_05
  • 2016_2_BEZ_RLT_06
  • 2016_2_BEZ_RLT_07
  • 2016_2_BEZ_RLT_08
  • 2016_2_BEZ_RLT_09

Auch in der Altersklasse Mädchen U13 war die Badmintonabteilung des TV Bad Mergentheim mit zwei Spielerinnen angereist. In der Einzelkonkurrenz wurde Regina Klein Neunte und Viola Reiß Achte. Zusammen konnten sie in der Doppelkonkurrenz einen guten 4. Platz erzielen.

Bei den Jungen U17 stellte der TV Bad Mergentheim die größte Anzahl an Vertretern: Timo Zieminski, 9. Platz; Timo Reiß, Siebter und Bastian Welz, 5. Rang. Das neuformierte Doppel Zieminski/ Welz zeigte gute Leistungen und erreichte Platz 4. Timo Reiß musste auf seinen eingespielten Doppelpartner Philipp Seeber verzichten und konnte mit dem zugewiesenen Badmintonspieler aus Salach nur Rang 7 belegen.

Jenny Beiersdorf wurde mit guten Ergebnissen in der Altersklasse Mädcheneinzel U19 Fünfte und erspielte sich mit ihrer Doppelpartnerin vom TV Gschwend die Silbermedaille im Doppel.

Thomas Bergold verbesserte sich in der Einzeldisziplin Jungen U19 auf Rang 3. Die Doppelkonkurrenz gewann er unangefochten mit seinem Partner vom SV Kornwestheim.

Lisa Beiersdorf zeigte an diesem Turniertag überragende Leistungen und krönte ihre Einsatzbereitschaft und spielerische Klasse mit dem Sieg in der Einzeldisziplin und dem 1. Platz in der Doppelkonkurrenz zusammen mit ihrer Partnerin vom TV Tauberbischofsheim.