Licht und Schatten am 3. Spieltag

Auswärtsspiele der 1. Badmintonmannschaft

Mit großen Ambitionen reiste die 1. Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim zu ihren Auswärtsspielen in der Landesliga Neckar / Hohenlohe nach Löchgau und Schorndorf.

Während das 1. Herrendoppel mit Patrick von der Haar und Martin Rein souverän überzeugte, tat sich das 2. Herrendoppel Thomas Beiersdorf und Thomas Bergold im zweiten Satz ungewohnt schwer, holte aber dennoch im dritten Satz den Punkt zum 2:0 Zwischenstand. Das Mixed und das Damendoppel Madlen Maier / Jenny Beiersdorf gingen trotz großer kämpferischer Einstellung an den TV Löchgau. Für den 5:3 Endstand konnten dann erneut Patrick von der Haar und Jenny Beiersdorf, die beide in der Saison im Einzel noch ungeschlagen sind, sowie Martin Rein durch den Gewinn ihrer Spiele die nötigen Punkte beitragen.

Deshalb erhoffte sich die 1. Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim auch im anschließenden Abendspiel bei der SG Schorndorf einen Sieg. Auch hier gewann erneut das 1. Herrendoppel von der Haar / Rein; aber das 2. Herrendoppel Beiersdorf / Bergold musste sich einem höherklassigen Gegner beugen. Ebenso verloren das Damendoppel J. Beiersdorf / Maier, das 3. Herreneinzel Thomas Bergold und das Mixed Maier / T. Beiersdorf. Patrick von der Haar und Jenny Beiersdorf dagegen setzten ihre Siegesserie im Einzel fort und auch Martin Rein steuerte wiederum einen Punkt zum etwas enttäuschenden 4:4 Endergebnis bei.

 

Chancen auf einen Sieg nicht genutzt

2. Badmintonmannschaft sieglos bei Auswärtsspielen

Die zweite Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim reiste zu ihren Auswärtsspielen in der Bezirksliga Hohenlohe zu den beiden Mannschaften des TSV Tauberbischofsheim. Zumindest gegen die zweite Garnitur hatte man sich gegen die Gastgeber gute Siegchancen ausgerechnet. Aber nur Philipp Seeber und Timo Reiß konnten bei dieser Begegnung wirklich überzeugen, in dem sie jeweils ihre Spiele gewannen: Mit dem Sieg im gemeinsamen Doppel, Timo Reiß im Einzel und Philipp Seeber zusammen mit Theresa Blume im Mixed steuerten sie drei Punkte für ihre Badmintonmannschaft bei. Auch Das 1. Herrendoppel Mohammad Abbas Hosseini / Felix Henninger waren den Gegnern überlegen und brachten die Kurstädter auf die Siegesstraße. Leider gingen die anderen Begegnungen alle knapp und unglücklich an die 2. Mannschaft aus Tauberbischofsheim: Mannschaftsführerin Sabine Bieber war nach dem Verlust ihres Dameneinzels sowie des 1. Herreneinzels, des 3. Herreneinzels von Timo Zieminski und des Damendoppels enttäuscht; hatten sich doch alle große Hoffnungen auf einen Sieg gemacht.

Im Abendspiel gegen TBB I wollte sich die zweite  Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim möglichst gut verkaufen, aber gegen die ehemalige Landesligamannschaft war nichts zu holen. Nachdem MGH II aufgrund einer Verletzung auch noch ersatzgeschwächt antreten und seine Aufstellung umbauen musste, war die 1:7 Niederlage keine Überraschung. Den Ehrenpunkt holte Timo Reiß im 2. Herreneinzel.

Für den letzten Spieltag der Hinrunde in der Bezirksliga Hohenlohe gilt es nun für die zweite Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim in Wertheim und bei Schlusslicht Walldürn alles zu geben und Punkte einzufahren, um nicht in den Abstiegsstrudel zu geraten.

Großes Badminton - Jugendturnier in MGH

Vordere Plätze für TV Bad Mergentheim

Harald Ehrmann, der Leiter der Abteilung Badminton beim TV Bad Mergentheim, begrüßte 88 jugendliche Spieler/Innen aus 15 Vereinen zum 2. Regionalranglistenturnier in der Kopernikus-Sporthalle.

Philipp Seeber und Timo Zieminski machten sich in der Kategorie Jungen U19 Hoffnungen auf den Turniersieg. Timo Zieminki kam mit den widrigen Bedingungen nicht so gut zurecht und war mit Platz 5 nicht zufrieden. Einen besseren Tag erwischte Philipp Seeber, der gut spielte und bis ins Finale einzog. Hier unterlag er leider denkbar knapp und unglücklich und wurde Zweiter.

In der Kategorie U17 waren die Badmintonjugendlichen des TV Bad Mergentheim mit drei Spielern vertreten: Hannes Nique verwertete viele Siegeschancen nicht und darf sich bei Normalform das nächste Mal eine bessere Platzierung als den 13. Rang erhoffen. Paul Rückert zeigte eine starke kämpferische Leistung, scheiterte jedoch im Halbfinale an dem späteren Turniersieger. Im kleinen Endspiel gewann er souverän und wurde Dritter. Julian Welz dominierte seine Gegner bis ins Endspiel nach Belieben. Leider wirkte er im Finale müde und machte viele ungewohnte Fehler, so dass er sich seinem Gegner in zwei dramatischen Sätzen äußerst knapp beugen musste.

Regina Klein spielte bei den Mädchen U15 ein überzeugendes Turnier; sie gewann alle ihre Spiele in zwei Sätzen und wurde verdient Turniersiegerin.

Kevin Gedeon und Sascha Schehl erwartete bei den Jungen U13 ein starkes Teilnehmerfeld. Kevin Gedeon spielte erstmalig in einem Badmintonturnier und wurde auf Anhieb Siebter. Besser erging es seinem Trainingskameraden Sascha Schehl, der Platz 5 belegte. In der gleichen Altersklasse errang Karalina Klein bei den Mädchen einen beachtenswerten 4. Rang.

Die beiden jüngsten Teilnehmer der Badmintonabteilung des TV Bad Mergentheim überzeugten ihre Trainer auf ganzer Linie: An Tiana Ghorra kam bei den Mädchen U11 niemand vorbei und sie erzielte verdient Platz 1. Maximilian Bauer hatte in der Kategorie U9 keine Mitstreiter und musste in der höheren Altersklasse U11 starten. Dort spielte er bei seinem Debüt gut und überraschte so manchen Zuschauer.

Beim letzten Regionalranglistenturnier in Illingen können die jugendlichen Badmintonspieler/Innen vom TV Bad Mergentheim aufgrund ihrer erreichten Platzierungen ohne Druck starten.

Erfolgreicher Start in die Ranglistensaison

Zahlreiche Podestplätze für TV Bad Megentheim

Beim 1. Regionalranglistenturnier in Stuttgart- Feuerbach trat die Badmintonabteilung des TV Bad Mergentheim mit neun Jugendlichen an und war sehr erfolgreich.

Die jüngste Teilnehmerin Tiana Ghorra überraschte ihre Betreuerin Jenny Beiersdorf auf ganzer Linie, als sie unerwartet im Endspiel der Mädchen-Klasse U 11 stand und Erste wurde.

Leonie Kellermann und Karalina Klein spielen in dieser Saison in der höheren Kategorie U 13 und zeigten ansprechende Leistungen: Mit Platz fünf und sieben waren beide jedoch nicht zufrieden.

Ihre überzeugenden Trainingsleistungen bestätigte Regina Klein bei den Mädchen U15, indem sie durch spielerische Klasse bis ins Finale einzog und dieses souverän gewann.

Sascha Scheel trat bei den Jungen U 13 an und zeigte dabei große Lauf- und Einsatzbereitschaft, was mit dem 7. Rang belohnt wurde.

Julian Welz und Paul Rückert überspielten das komplette Teilnehmerfeld der Jungen U 17 und trafen schließlich im Endspiel aufeinander. Wie in den letzten Duellen setzte sich Julian Welz durch, und die Badmintonabteilung des TV Bad Mergentheim feierte einen "Doppelsieg".

In der "ältesten" Kategorie U 19 waren Philipp Seeber und Timo Zieminski mit großen Erwartungen angereist. Sie bestätigten ihre positiven Trainingseindrücke, kamen aber beide an dem späteren Sieger nicht vorbei. Timo Zieminski belegte Platz 2, Philipp Seeber wurde Dritter.

Das nächste Regionalranglistenturnier wird ein Heimspiel für die Badmintonjugendlichen des TV Bad Mergenteheim: Es findet am 21. Oktober in der Kopernikushalle statt. Die Bevölkerung ist dazu recht herzlich eingeladen, die jungen Badmintonspieler und -spielerinnen zu unterstützen.

Heimpremiere der Badmintonmannschaften

Licht und Schatten beim TV Bad Mergentheim

Unter ungünstigen Voraussetzungen starteten die beiden Badmintonmannschaften des TV Bad Mergentheim bei ihrer Heimpremiere in die Saison 17/18, denn sie mussten auf sechs wichtige Spieler verzichten.

Die zweite Badmintonmannschaft des TV MGH trat in der Bezirksliga Hohenlohe gegen die ehemaligen Landesligisten TSV Künzelsau 1 und PSG Schwäbisch Hall 1 an und hatte sich zumindest zwei Unentschieden ausgerechnet. Leider musste man die individuelle Klasse der beiden Gastmannschaften akzeptieren und gab sich in beiden Spielen geschlagen.

Gegen Künzelsau konnten lediglich das Damendoppel Bieber/Kindermann und das Mixed Seeber/Kindermann punkten. Das darauffolgende Abendspiel gegen Schwäbisch Hall wurde ebenfalls mit 2:6 verloren; hier waren Sabine Bieber und Abbas Hosseini Mohammad im Einzel erfolgreich. Für die zweite Mannschaft spielten: Abbas Hosseini Mohammad, Victor Gavrilov, Philipp Seeber, Alexander und Viktor Becker, Sabine Bieber und Monika Kindermann.

Besser machte es die erste Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim, als sie die Gäste vom SV Kornwestheim in der Landesliga mit 6:2 besiegte. Einen besonders starken Eindruck hinterließen die beiden Debütanten Patrick von der Haar und Timo Reiß, die beide ihre Einzel gewannen. Weitere Punkte steuerten bei: Jenny Beiersdorf im Dameneinzel, Alexander Gabriel im Herreneinzel, sowie Reiß/Zieminski und Von der Haar/Gabriel im Herrendoppel. Gegen die Badmintonspieler von der DJK Ludwigsburg hatte sich der TV MGH 1 im Abendspiel ebenfalls gute Chancen ausgerechnet. Leider mussten dabei Timo Reiß im Einzel und Madlen Maier/Ralf Zieminski im Mixed denkbar knapp und unglücklich ihre Punkte an die Gäste abtreten und damit konnte die 2:6 Niederlage nicht mehr vermieden werden. Jenny Beiersdorf und Patrick von der Haar setzten aber dennoch ihre Siegesserie im Einzel fort.

Am 28. Oktober geht die Badmintonsaison weiter und beide Mannschaften des TV Bad Mergentheim müssen bei ihren Auswärtsspielen weitere wichtige Punkte für eine gute Platzierung erkämpfen.

Saisonauftakt knapp verloren

1. Badmintonmannschaft unterliegt in Illingen

Für den Start in die Landesliga Hohenlohe hatte sich die 1. Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim viel vorgenommen. Umso bitterer war es, dass man zum Auftaktmatch beim SV Illingen ohne zwei Stammspieler antreten musste.

Deshalb war es nicht ganz so überraschend, als man nach den Eröffnungsdoppeln mit 1:2 zurücklag: Dabei gestaltete das erste Herrendoppel Rein / Gabriel nach klar gewonnenem ersten Satz das Match unnötig spannend und musste sich letztendlich in drei Sätzen geschlagen geben. Im Damendoppel Beiersdorf / Maier ging das Badmintonspiel ebenfalls in den dritten Satz, aber die Damen blieben sieglos. Dagegen konnte das zweite Herrendoppel Bergold / Gavrilov überzeugen und siegte deutlich in zwei Sätzen. Im Mixed blieb Viktor Gavrilov mit Madlen Maier glücklos und sie erzielten keinen Punkt für den TV Bad Mergentheim. Von den noch ausstehenden vier Einzeln konnten nur das erste Herreneinzel, Martin Rein, und das Dameneinzel, Jenny Beiersdorf, gewonnen werden. Weder Alexander Gabriel noch Thomas Bergold steuerten an diesem Spieltag mit einem Sieg im Einzel zum möglichen Unentschieden bei und so verlor die 1. Badmintonmannschaft des TV Bad Mergentheim gegen den SV Illingen mit 3:5.

Zum 2. Spieltag am 7. Oktober, zuhause in der Kopernikushalle, gilt es die ersten Punkte in der laufenden Saison der Landesliga Hohenlohe einzufahren.