5.Spieltag 2012 / 2013

Details

Erste startet mit Sieg in die Rückrunde

Nach der Weihnachtspause startet die Erste Badminton-Mannschaft des TV Bad Mergentheim gegen Künzelsau siegreich in die Rückrunde. Über weite Strecken war der Gegner Künzelsau gegen die Mergentheimer Badmintoncracks einfach chancenlos. Mit einer tollen Leistung trennten man sich am Ende mit 6:2 Spielen und sicherte sich eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde. Technisch hochkarätiges Badminton wurde ganz besonders in den Begegnungen 2.Herrendoppel und 1.Herreneinzel gezeigt. Dort spielte der alte Vereinskollege Rolf  Hartbrich von Künzelsau, jeweils gegen  Martin Rein. Keiner wollte da so richtig „klein beigeben“, so dass lange, dramatische Ballwechsel, zur Freude der Zuschauer geboten wurden. Mit 2.Bundesligaerfahrung hatte sich am Ende Rolf die 2 Ehrenpunkte für Künzelsau ergattert. Mannschaftsführer Ralf Zieminski zeigte sich sehr zufrieden und denkt schon wieder „laut“ über die nächsten Begegnungen gegen den Tabellenzweiten, Feuerbach/Korntal III und PSG Schwäbisch Hall nach: „da gehts zur Sache“, meinte er nur trocken. Für die Mannschaft spielten Kristina Gummenik, Viktoria Wagner, Ralf Zieminski, Alexander Gabriel, Martin Rein und „Youngster“ Tim Oechsner.

Die zweite Mannschaft trat gegen den Bezirksliga-Dritten Walldürn an und holte ein „überraschendes“ Remis mit nach Hause. Damit hatte man endlich die lästige „rote Laterne“ abgeschüttelt und rangiert nun auf dem „Nichtabstiegsplatz“. Die spannendsten Begegnungen waren die Herrendoppel 1 und 2, die jeweils im Dreisatz mit „Nervenstärke“ siegreich eingefahren wurden. Mannschaftsführerin Sigi Fernkorn lobte die gute Leistung und gab schon mal die neue Marschroute für den nächsten Doppel-Heimspieltag an die Mannschaft aus: „Gegen den Tabellenersten Wallhausen/Hengstfeld kann man mit Würde verlieren, aber gegen Schwäbisch Hall 2 muß ein sicherer Sieg her“, meinte Sie ganz klar. Für die 2.Mannschaft spielten: Sigi Fernkorn, Monika Kindermann, Arash Shahcheraghi, Harald Ehrmann, Reinhold Wirsching und Johannes Ehrhardt.

Die dritte Mannschaft hatte es in der Kreisliga, mit dem Tabellenführer Künzelsau II zu tun. Auch hier ging man mit dem Ziel, ein nicht „utopisches“ Unentschieden zu holen, ans Werk. Doch daraus wurde leider nichts, obwohl die entscheidenden Begegnungen nur „äußerst“ knapp, in Dreisätzen, verloren wurden. Mit der Verstärkung aus der eigenen Jugend, gab Felix Henninger an diesem Spieltag sein „erfolgreiches“ Debüt. Als einziger Spieler konnte er sein Herrendoppel und Herreneinzel, jeweils für sich entscheiden. Kakin Lim holte im 3.Herreneinzel den dritten Punkt für Mergentheim. Wie knapp die gesamte Begegnung ausging, zeigt deutlich das Ergebnis mit 3:5 Spiele, 8:11 Sätze und sage und schreibe 356:356 Spielpunkte. Obwohl man verloren hatte, war man sich einig: das Spielergebnis liest sich wie ein „gefühlter Sieg“ und macht Mut für die Rückrunde. Für die dritte Mannschaft spielten: Sabine Bieber, Helene Hein, Giovanni Malfara, Kakin Lim, Alexander Becker und Franz Wakan.

Am Samstag den 26.01.2013 spielen die erste Mannschaft (Landesliga) und zweite Mannschaft (Bezirksliga) einen Doppel-Heimspieltag, an dem spannende Spiele in der Kopernikus-Sporthalle zu erwarten sind. Ab 15 Uhr sind interessierte des Badminton-Sports herzlich zum „zuschauen“ eingeladen. Für Bewirtung ist gesorgt.