7.Spieltag 2011 / 2012

Details

Mergentheim’s „Erste“ schafft Klassenerhalt in der Landesliga

Und die „Zweite“ feiert ungeschlagen Saison-Meisterschaft

7. Spieltag Landesliga "Neckar / Hohenlohe"  und „Kreisliga Tauber / Hohenlohe“

Sieg gewohnt, wie in der Vorrunde konnte es nicht weitergehen, darüber war sich eigentlich jeder im klaren. Doch insgeheim hoffte der Landesliga-Neuling TV-Bad Mergentheim „die da oben“ (Badminton-Hochburg Schorndorf) wenigstens  „kräftig“ zu ärgern. Teilweise gelang das am letzten Doppel-Spieltag der Saison dann doch noch, so dass sich Schorndorf mächtig ins Zeug legen musste um einen glücklichen 6:2 Sieg, in immerhin drei „Dreisatzspielen“, gegen Mergentheim erreichen zu können. Mit etwas mehr Fortune für Mergentheim, hätten diese Dreisatzspiele auch „umgekehrt“ ausgehen können. Trotzdem war man am Ende dort mit der spielerischen Leistung zufrieden.

Zum letzten Spiel der Saison hatte sich der Landesliga-Neuling Bad Mergentheim dann die Marschrichtung des Spielführers Ralf Zieminski zu Herzen genommen und brachten ein „versöhnliches“ Remis 4:4 gegen Fellbach II mit nach Hause. Die Saison wurde mit dem 5ten Tabellenplatz und dem sicheren Klassenerhalt in der Landesliga abgeschlossen. Für die 1te Mannschaft spielten, Viktoria Wagner, Kristina Gumenick, Ralf Zieminski, Thomas Beiersdorf, Alexander Gabriel, Martin Rein und Walter Kraus.

Die „Zweite Garde“ des TV Bad Mergentheim wartete am letzten Doppel-Spieltag mit einer „riesigen“ Überraschung auf und schaffte mit einem „glasklaren Durchmarsch“ und das auch noch „ungeschlagen“ die Meisterschaft in der Kreisliga Tauber / Hohenlohe und den Aufstieg in die Bezirksliga „Hohenlohe“. Damit erreichten zwei Mannschaften des TV Bad Mergentheim einen Aufstieg, zwei Jahre in Folge. Auch das war noch nie in der Badmintongeschichte des TV Bad Mergentheim da.

Auch wenn der Tabellenzweite Tauberbischofsheim das Leben der 2te Mergentheimer Mannschaft an diesem Spieltag „etwas“ schwer und auch „zwischenzeitlich“ richtig spannend gestaltete, glaubten die Mergentheimer Cracks ganz fest an sich und holten den 5:3 Sieg in TBB. Es folgte in knappen Worten ein 8:0 Sieg in Untermünkheim und eine anschließende „feuchtfröhliche“ Aufstiegsfeier bei leckerem „griechischem“ Essen und überschwänglicher, guter Laune. Für die zweite Mannschaft spielten Sigi Fernkorn, Monika Kindermann, Harald Ehrmann, Reinhold Wirsching, Johannes Ehrhardt, Sebastian Beiter, Giovanni Malfara, Arash Shahcheraghi und Franz Wakan.