8.Spieltag 2016 / 2017

Details

Beide Badmintonmannschaften holen sich den Meistertitel

Badmintonspieler sichern sich die Meisterschaft in ihrer Liga

Jetzt ist es offiziell! Die Sensation ist geschafft; das gab es in der über 30jährigen Vereinshistorie noch nie: Beide Badmintonmannschaften des TV Bad Mergentheim sicherten sich jeweils in überzeugender Manier und deutlich überlegen den Meistertitel in ihren Ligen.

Obwohl die 1. Mannschaft nicht in Bestbesetzung zu ihrem letzten Saisonspiel in der Bezirksliga Hohenlohe bei der ersten Garnitur des Landesligaabsteigers Schwäbisch Hall antreten konnte, ließen sie sich in ihrer unglaublichen Siegesserie nicht stoppen und siegten 5:3. Kein einziges Mannschaftsspiel hatten sie in der laufenden Saison verloren und sieben Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten bedeuteten im Schlussklassement souverän die Meisterschaft in der Bezirksliga Hohenlohe und damit den Aufstieg in die Landesliga. Für die erfolgreiche 1. Badmintonmannschaft des TV MGH spielten: Jenny Beiersdorf, Monika Kindermann, Alexander Gabriel, Mannschaftsführer Thomas Beiersdorf, Felix Henninger, Ralf Zieminski, Thomas Bergold und Bastian Welz.

Auch die neu formierte 2. Badmintonmannschaft kann auf ein äußerst erfolgreiches Jahr zurückblicken. Mit ihren beiden dominierenden Siegen; 6:2 und 8:0, in ihren letzten beiden Auswärtsspielen in SHA/Gnadental erreichte sie das Gleiche wie die erste Garnitur: Den Meistertitel mit sieben Punkten Vorsprung ohne eine einzige Niederlage oder ein Unentschieden. Zur Meisterschaft in der Badminton-Kreisliga Hohenlohe trugen folgende Spielerinnen und Spieler vom TV Bad Mergentheim bei: Mannschaftsführerin Sabine Bieber, Theresa Blume, Abbas Hosseini, Mohammad, Viktor Gavrilov, Franz Wakan, Alexander Becker, Timo Reiß, Bastian Welz, Philipp Seeber und Leonid Morgus.

Jetzt gilt es, sich von der anstrengenden Saison zu erholen und sich gezielt auf die neuen Aufgaben im Herbst in der Landesliga und Bezirksliga vorzubereiten. Zum Training sind badmintonbegeisterte Erwachsene, Jugendliche und Kinder sowie Wiedereinsteiger herzlich willkommen.