Badmintonjugend sieben Mal auf dem Podest

Details

Badmintonjugend sieben Mal auf dem Podest

TV Bad Mergentheim auch beim Turnier in Bad Mergentheim erfolgreich

Die Nachwuchsspieler aus Bad Mergentheim wussten auch in der Sporthalle Wörth zu überzeugen: Von acht Spielerinnen und Spielern erreichten sieben Badmintonjugendliche einen Platz unter den ersten Drei.

In der Kategorie Jungen U11 dominierte man das Turnier so deutlich, so dass sie Plätze eins bis drei an die Badmintonspieler des TV Bad Mergentheim gingen. Dass den BWBV-Ranglistenspieler Julian Welz kein anderer Spieler  bezwingen konnte, war ebenso wie der erste Platz keine Überraschung. Seine beiden Trainingspartner Paul Rückert und Max Schiller, der hier sein allererstes Turnier spielte, sicherten sich mit einer soliden Turnierleistung die Plätze zwei und drei.

Lisa Beiersdorf zeigte an diesem Turniertag Nervenstärke, Einsatzbereitschaft und spielerische Klasse, als sie auch Spielerinnen aus der Badmintonhochburg Gerlingen in der Kategorie Mädchen U13 hinter sich ließ. Der erste Platz war daher hoch verdient.

Timo Zieminski zeigte schon in den Wochen zuvor ansteigende Trainingsleistungen und belohnte sich mit Platz zwei in der Kategorie Jungen U13. Benjamin Heim startete in seinem ersten Badmintonturnier in der gleichen Klasse und überraschte alle mit vorbildlicher Einsatzbereitschaft und belegte unter 15 Teilnehmern den für ihn ausgezeichneten neunten Platz.

Spielerisch und technisch stark verbessert präsentierte sich Jenny Beiersdorf in der Kategorie Mädchen U15. Souverän und ohne Satzverlust zog sie ins Finale ein, wurde dort aber aufgrund fragwürdiger Entscheidungen ihrer Gegnerin um den verdienten Lohn gebracht und musste sich mit Platz zwei abfinden.

Kein Gegner konnte Bastian Welz bis zum Einzug ins Finale Paroli bieten. Dort musste er sich allerdings seinem alten Weggefährten aus Tauberbischofsheim beugen und wurde Zweiter.

Zufrieden mit dem reibungslosen Turnierverlauf des Ausrichters TSV Tauberbischofsheim und natürlich mit den hervorragenden Leistungen konnten die Jugendlichen mit ihrem Trainer Thomas Beiersdorf die Heimreise antreten.

Badmintoninteressierte Jugendliche sind beim Training herzlich willkommen.