Kleine Badmintoncracks ganz groß

Details

Kleine Badmintoncracks ganz groß

Erster Auftritt der U15 Schülermannschaft des TV Bad Mergentheim

Es sollte ein großer Tag für die junge, neu formierte U15 Schülermannschaft werden und für die zwei Mädchen und fünf Jungen, die jünger als Jahrgang 1997 sind. Dabei zahlten sich wochenlange Vorbereitung und gezieltes Training aus. Am Sonntag, den 29. Januar 2012, brach man in aller Frühe gemeinsam im Mannschaftsbus in das 170 km entfernte Kirchheim/Unterteck auf, um sich erstmalig bei einem Jugendmannschaftsturnier der starken Konkurrenz aus dem Stuttgarter Raum zu stellen. Bei dieser Badminton U15 Jugendmannschaftsrunde spielen mindestens vier Jungen und zwei Mädchen in einer Mannschaftswertung in folgenden Disziplinen gegeneinander: zwei Jungendoppel, ein Mädchendoppel, ein Mixed, drei Jungeneinzel und ein Mädcheneinzel. Gegen die Akteure vom TSV Schlierbach und vom TS Esslingen hatte die jungen Spieler aufgrund der Altersunterschiede kaum eine Chance. Trotz bewundernswertem Kampfeinsatz wurden die Spiele gegen diese beiden Mannschaften verloren. Zwischen dem VfL Kirchheim und dem TV Bad Mergentheim kam es nun im letzten Spiel zu einem nicht nur für die beiden Trainer Monika Kindermann und Thomas Beiersdorf nervenaufreibenden kleinen Endspiel um Platz 3. Auch die zahlreichen Zuschauer zollten den Leistungen der jungen Badmintonspieler Anerkennung. Das Mädchendoppel J. Wöhr/ J. Rudolf ging leider knapp verloren. Jedoch konnte das erste Jungendoppel  B. Welz/ P. Seeber in drei spannenden Sätzen den Ausgleich erringen. Nachdem die Bad Mergentheimer durch den knappen Verlust des zweiten Jungendoppels T. Zieminski/ N. Harslem und des Jungeneinzels von Philipp Seeber mit 3:1 in Rückstand lagen, schien der 3. Platz fast schon in weiter Ferne. Aber Jacqueline Wöhr gewann das Mädcheneinzel in überzeugender Weise. Vor allem der erst 9-jährige Julian Welz begeisterte seine Mitspieler, Trainer und auch die Zuschauer, als er seinen drei Jahre älteren und körperlich überlegenen Gegner regelrecht „ausspielte“ und den 3:3 Ausgleich herstellte. Nachdem Timo Zieminski nie zu seinem Spiel fand und sich seinem Gegner ziemlich schnell ergeben musste, konnte nur noch das abschließende Mixed mit einem Sieg das Unentschieden für die Bad Mergentheimer Mannschaft erzielen. Bastian Welz und Jessica Rudolf spielten zum ersten Mal zusammen und gewannen in einem hochdramatischen Spiel den zweiten Satz hauchdünn mit 23:21 und sicherten so den 4:4 Endstand. Der TV Bad Mergentheim musste sich aber in der Endabrechnung dann doch mit dem 4. Platz zufrieden geben und nur ein einziger Satzverlust fehlte schließlich zum Platz auf dem Treppchen. Dennoch begeisterte die neu formierte Schülermannschaft durch große Einsatzbereitschaft und man darf nicht vergessen, dass das Durchschnittsalter dieser jungen Mannschaft erst bei 11 ½  Jahren liegt und sie die jüngste Mannschaft ist, die jemals bei der Jugendmannschaftsrunde des Landes Baden-Württemberg angetreten ist. Und dort wird diesen Jungen und Mädchen im nächsten Jahr bestimmt ein großer Erfolg beschert sein. Auch der Badmintonverband schaut interessiert auf die positive Entwicklung der Jugendarbeit beim TV Bad Mergentheim.