Badmintonjugend auf der Überholspur

Details

Badmintonjugend auf der Überholspur

Erneut vordere Platzierungen erreicht

Die Formkurve der Jugendlichen des TV Bad Mergentheim zeigt weiterhin nach oben. Auf dem 3. Regionalranglistenturnier in Illingen konnten die Jugendlichen der Badmintonabteilung des TV Bad Mergentheim erstmalig den Sieger stellen.

Philipp Seeber und Timo Zieminski konnten ihre Vorrundenspiele in der Kategorie U13 souverän gewinnen, so dass ein Aufeinandertreffen der beiden Badmintonspieler im Halbfinale unvermeidbar war. Konnte Philipp das Vereinsduell bisher sehr eindeutig für sich gestalten, so wurde es diesmal ein dramatisches Match über drei hart umkämpfte Sätze. Timo musste sich trotz bewunderswerter sportlicher Leistung mit dem 3. Platz begnügen, während Philipp Seeber auch das Endspiel gegen seinen schärfsten Konkurrenten aus Tauberbischofsheim für sich entscheiden konnte.

Bastian Welz startete in der Disziplin Jungen U15 und erteilte seinem Erstrundengegner eine Lehrstunde in Sachen Badminton. Leider konnte er dieses Niveau im weiteren Turnierverlauf nicht halten, was für ihn in der Endabrechnung Platz 7 bedeutete.

In der Kategorie U19 spielte Domonik Lehmann erneut unter seinen Möglichkeiten. Da er sich in seinen Badmintonspielen nicht an die taktischen Vorgaben des Trainers hielt, musste er unnötige Niederlagen einstecken und landete nur auf Platz 8.

Felix Henninger, der in der Rückrunde die Aktivenmannschaften des TV Bad Mergentheim verstärken wird, spielte erneut ein souveränes Turnier, dass ihm aber durch zwei unglückliche Niederlagen nur den 4. Platz bescherte.

Durch diese guten Leistungen sollten die Jugendlichen damit die Qualifikation für die Nordwürttembergischen Bezirksranglistenturniere erreicht haben. Und auch dort wird die Badmintonjugend des TV Bad Mergentheim, vertreten durch Julian Welz, Philipp Seeber, Timo Zieminski, Bastian Welz, Dominik Lehmann und Felix Henninger von sich hören lassen.

 

Bild1: von links nach rechts: Timo Zieminski, Philipp Seeber, Bastian Welz

 

Bild2: von links nach rechts: Felix Henninger, Timo Zieminski, Philipp Seeber, Bastian Welz, Dominik Lehmann