Fünf Badmintonspieler setzen ihren Weg fort

Details

Fünf Badmintonspieler setzen ihren Weg fort

Leistungen auf Baden-Würtembergischer Ebene noch ausbaufähig

Beim ersten Baden-Württembergischen Ranglistenturnier in Esslingen wurde die Badmintonabteilung des TV Bad Mergentheim durch Julian Welz, Paul Rückert, Lisa Beiersdorf, Philipp Seeber und Jenny Beiersdorf sportlich vertreten.

Für Jenny begann die erste Runde in der Kategorie Mädchen U 17 vielversprechend, doch schon beim zweiten Match musste sie aufgrund einer Verletzung das Badmintonturnier beenden.

Julian Welz und Paul Rückert starteten in der Spielklasse Jungen U 13 in unterschiedlich zugelosten Gruppen. Paul konnte keines seiner Gruppenspiele gewinnen und musste sich mit dem 23. Platz begnügen. Besser erging es Julian, der die Gruppenphase souverän überstand, aber im weiteren Turnierverlauf seine gewohnte Spiellinie verlor. Am Ende konnte er mit Platz 8 nicht zufrieden sein.

Philipp Seeber erwischte leider einen „rabenschwarzen“ Tag und fand trotz kämpferischer Bemühungen nicht zu seiner Form und belegte Rang 23 in der Kategorie Jungen U 15.

Lisa Beiersdorf war nach der Gruppenphase Zweite und traf im weiteren Turnierverlauf nur noch auf höher gesetzte Badmintonspielerinnen, so dass sie mit einem weiteren Sieg den 11. Platz in der Spielklasse Mädchen U 15 errang.

Für alle Badminton – Jugendlichen des TV Bad Mergentheim war klar, dass sie diese Ergebnisse durch Intensivierung des Trainings verbessern wollen. Zusätzlicher Ansporn war die Tatsache, dass die Stadt Bad Mergentheim sie für ihre sportlichen Leistungen im Jahr 2014 bei der alljährlichen Sportlerehrung mit der Ehrenurkunde in Bronze ausgezeichnet hat.