Gute Ergebnisse beim Badmintonturnier in Bad Mergentheim

Beiersdorf / Zieminski überraschen in der Herren-Doppelkonkurrenz

Beim 1. VICTOR – BWBV - Ranglistenturnier des Bezirks Nord-Württemberg war der TV Bad Mergentheim erstmalig Ausrichter und die acht Teilnehmer des gastgebenden Vereins waren mit ihren Ergebnissen zufrieden.

Nach jahrelanger Abwesenheit bei Turnieren zeigte das Herrendoppel Ralf Zieminski / Thomas Beiersdorf, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören, sondern gegen die jungen Badmintonspieler sehr wohl bestens bestehen können. Nur im Endspiel machten die beiden Sportler es unnötig spannend, als sie erst im dritten Satz, dann aber deutlich, den Erfolg in der Doppelkonkurrenz Herren B für sich entscheiden konnten.

Auch Philipp Seeber, der kurzfristig in der gleichen Klasse einsprang, spielte gut, verlor allerdings das Halbfinale und belegte im Schlussklassement mit seinem Doppelpartner aus Fellbach Rang Drei.

In der Damenkonkurrenz mussten die beiden Doppel vom TV Bad Mergentheim mangels Teilnehmerinnenzahl eine Klasse höher antreten und hatten beide gegen den Turniersieger keine Chance. Im vereinsinternen Duell siegten die „Beiersdorf-Sisters“ Jenny und Lisa knapp gegen das Damendoppel Monika Kindermann / Sabine Bieber. Damit ging Platz Zwei und Drei an die Badmintonspielerinnen vom TV Bad Mergentheim.

Jenny Beiersdorf trat auch in der Kategorie Dameneinzel A an und hatte es mit starken Gegnerinnen zu tun. Trotz vorbildlicher kämpferischer Leistung musste sie sich an diesem Turniertag mit dem dritten Platz zufrieden geben.

Alexander Gabriel traf in der Herreneinzelkonkurrenz A auf ein starkes Teilnehmerfeld. In der Gruppenphase ging er in beiden Spielen über drei Sätze und musste bei einem Sieg leider auch eine Niederlage hinnehmen. In der Endabrechnung belegte er Rang Fünf.